Erfahrungen aus der Berliner Blase

K-xXd54c (1)
Für die Blogrebellen habe ich zum 7.Februar geschrieben, warum wir in unserer Berliner Blase mehr Kontakt zur Welt haben, als in schwäbischen und sächsischen Kleinstädten, von wo aus uns immer Weltfremdheit vorgeworfen wird. Vor allem wir Berliner Blasentürsteher können da einiges erzählen.
 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter AfD, Pegida und andere Rechtspopulisten, Darüber sollten wir reden, Rassismus und Kulturrassismus, Unser Berlin

Die Rechte will unsere Sprache ändern

UnbenanntIm Migazin erkläre ich, wie und warum die Rechten unsere Sprache ändern wollen und müssen. Erschienen am 23. Januar 2017.

Hier lesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Macht, Rassismus und Kulturrassismus

Über die Revolution. Ein links-konservative Zwiegespräch.

13051610_1057950110918306_8807628981473419794_nFür das Transform Magazin habe ich ein konservativ-linkes inneres Zwiegespräch geführt. Es geht „Über die Revolution“.

Hier lesen. 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein

Ein Rechtsstaat muss sich an Regeln halten

logoIn der Cicero schreibe ich am 6. Januar über die Polizeikontrollen am kölner Sylvester, und warum es so wichtig ist, dass sich die Polizei an Regeln hält, auch wenn es mitunter kontraintuitiv ist.

Hier lesen.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein

Das schönste Gefühl der Welt

Zu Heiligabend durfte ich für die Taz (unausgesprochenerweise mit Nancy Fraser) das schönste Gefühl der Welt erklären. Und nein, es ist nicht die Liebe, sondern etwas Besseres. Und hier ist auch die Fahne, die eigentlich die Taz hätte abdrucken wollen. Anna Rigamonti hat mir bei der Gestaltung sehr geholfen.

Hier lesen. 

15400388_10207275718281535_3576931700310981772_n

 

 

8 Kommentare

Eingeordnet unter Allgemein

Tango Subversivo

13051610_1057950110918306_8807628981473419794_nFür das Transform Magazin. Warum Tango wenig hilfreiche Rollenmuster aufbrechen kann. Hier lesen. 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein

Die Liebe zur Nation ist ein Problem

logoIn der Cicero konnte ich am 9. Oktober 2016 erklären, warum die Liebe zur Nation ein Problem ist. Da geht es um feine Fäden und dickere und was das alles mit Ausgrenzung und Wahrnehmungsfehlern zu tun hat.

Hier lesen.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein

Böse Pläne überall

8ff1d80e6b903b9c5ddf5e61de94359b_400x400Text von mir im Freitag, in dem ich versuche, kluge von weniger klugen Verschwörungstheorien zu unterscheiden.

 

Hier lesen.

 

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein

„Vieles ist absurd“

8ff1d80e6b903b9c5ddf5e61de94359b_400x400Ein längeres Interview für den Freitag mit dem klugen Politikwissenschaftler Floris Biskamp. Es geht wohl um die Frage, wie sich „der Islam“ kritisieren lässt, ohne rassistisch zu sein.

Hier lesen. 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter AfD, Pegida und andere Rechtspopulisten, Rassismus und Kulturrassismus, Was wir tun können

Der beste Klub der Welt

renflield

Für das Renfield Fanzine habe ich über den besten Klub der Welt geschrieben, der wie ein wohlbekanntes gallisches Dorf als einziges (naja, eins der wenigen) nicht von den grauen Herren mit den Zigarren besetzt ist.

Hier lesen. 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Geschichten, Macht, Unser Berlin

Die romantische Liebe ist am Ende

13051610_1057950110918306_8807628981473419794_nFür das schöne Transform-Magazin habe ich darüber geschrieben, warum die romantische Liebe am Ende ist oder sein sollte, und warum das eine gute Nachricht ist.

Die großartige Illustration ist von Anna Rigamonti.

Hier lesen.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Liebe, Sex

Ums Kuscheln geht es nicht

UnbenanntEin kleines Essay für die Taz: Wie“offene Debatten“ über den Islam oft durch Rassismus verzerrt werden, weshalb die schlichte Forderung nach diesen unreflektiert und naiv ist.

Hier lesen.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Islam, Macht, Rassismus und Kulturrassismus

Volksgemeinschaft: Wiederauflage des Nazijargons

UnbenanntInterview, das ich für die Taz mit dem Historiker Professor Michael Wildt geführt habe. Er erklärt darin, dass und warum der Begriff der Volksgemeinschaft so gefährlich ist.

Hier lesen. 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Macht, Nationales, Rassismus und Kulturrassismus

Wenn Rapper es eigentlich nicht so meinen

Geschrieben für den Blog der Blogrebellen auf N24, erschienen am 27.6.2016. Unbenanntdsf

Im Rap wie auf den Schulhöfen wird das Wort „schwul“ als Schimpfwort benutzt. Das ist vielleicht nicht wirklich so gemeint – beleidigt werden damit trotzdem die Falschen.

Hier lesen

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Darüber sollten wir reden, Macht, Rassismus und Kulturrassismus

Ein paternalistischer Eingriff in die Religionsfreiheit

 

993399_522106987878037_98423749_nErschienen am 1.6.2016 in der „Islamiq“ – übersetzt ins Türkische für die „Perspektif“. Warum die Debatte um Import-Imame von Rechtspopulisten schlecht geführt wird und wie man sie besser führen kann.

Hier Weiterlesen.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter AfD, Pegida und andere Rechtspopulisten, Allgemein, Islam

PA Sports: Korrekt, aber unkorrekt

K-xXd54c (1)

Erschienen auf Blogrebellen.de am 1.6.2016.

Hier diskutiere ich für die Blogrebellen was(mit Bourdieu) ein sinnvoller Umgang mit Straßensprech sein könnte (und ein kleiner Distinktionsgewinn fällt dabei für mich auch ab).

Hier lesen. 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Macht, Was wir tun können

Das Märchen von Europas Unschuld

Gemeinsam geschrieben mit Christoph Sorg. Erschienen im „Krautreporter“ am 26.5.2016

krautreporter-logo

Warum Europa Mitschuld an Fluchtbewegungen überall auf der Welt hat.

 

Hier lesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Macht

It’s the economy, stupid!

Erschienen im „OXI“, am 20.5.2016.

oxi

Nicht ihre fehlende Bereitschaft für soziale Rechte zu kämpfen, ist das Problem der Partei DIE LINKE, sondern die sachlich gesehen völlig unberechtigte negative öffentliche Einschätzung ihrer Wirtschaftskompetenz.

Hier lesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein

Die Zerrspiegel der Rechten zerbrechen

993399_522106987878037_98423749_nErschienen auf „Islamiq.de“, am 7.5.2016. Außerdem wurde der Artikel ins Türkische übersetzt für die Mai-Ausgabe des Magazins „Perspektif“.

Mit der „Flüchtlingskrise“ erstarkt in Europa zusehends die Rechte. Hier erklärt ich, wie diese Krise überwunden werden und wie die Kenntnis der (Flüchtlings-) Geschichte Deutschlands dabei helfen kann.

Hier lesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Rassismus und Kulturrassismus, Was wir tun können

Entlohnung nach Einsatz und Verzicht

Veröffentlicht am 14.4.2016 auf SchwarzerSchmetterling.net
pareconWer gerne die Welt retten würde, die muss sich Gedanken machen, durch was sich der Kaptalismus ersetzen ließe. Ein Beispiel dafür ist das Wirtschaftssystem „Parecon“. Ich beschreibe hier kurz das Gesamtkonzept, und etwas ausführlicher dessen Vorstellung einer Entlohnung, die sowohl gerechter als auch stärkere Anreize setzt (beides hängt zusammen) als die kaptialistischen Entlohnungsweisen.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Was wir tun können

Interview: Deutschland war nie homogen

8ff1d80e6b903b9c5ddf5e61de94359b_400x400Im „Freitag“ vom 7.April befrage ich den Historiker und Migrationsforscher zur Frage, wie homogen Deutschland früher war. Die Antwort fällt eindeutig aus: Gar nicht. Das erklärt an sehr anschaulichen Beispielen aus dem Vereinsleben und dem Verhalten deutscher Immigranten in Amerika.

Hier lesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Nationales

Denken als Schulfach

Veröffentlicht am 30. März auf SchwarzerSchmetterling.net.

SchmetterlingDas Nivau, auf dem derzeit öffentlich diskutiert wird, ist erschreckend niedrig. Ein Mittel dagegen könnte die Einführung des Schulfachs „Denken“ sein. An einigen Beispielen zeige ich, welche prominenten Denkfehler diskutiert werden könnten. Beispielsweise der „Naturalistische Fehlschluss“ oder das Problem der „anekdotischen Evidenz“.

Hier lesen

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Was wir tun können

Die Verteidigung der Volksgesundheit

Erschienen am 31.3.2016 im „Migazin“

 

UnbenanntDie sächsische AfD möchte, dass Kunst einen „positiven Bezug zur Heimat“ schafft. Das hört sich erst einmal freundlich und harmlos an. Denkt man aber den Umkehrschluss mit, zeigt sich, dass das ganz schön rechtsextrem ist. Ich zeige hier warum und was das mit einem protototalitärem und bei Mitgliedern der AfD beliebt zu sein scheinenden Konzept von „Volksgesundheit“ zu tun hat.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Nationales, Rassismus und Kulturrassismus

10 Thesen zur Flüchtlingsfrage

(Erschienen im Freitag am 17.2.2016)

8ff1d80e6b903b9c5ddf5e61de94359b_400x400Die derzeitige politische Polarisierung um die Flüchtlings- und Islamfrage ist ungeheuer gefährlich. Linke wie Rechte beziehen sich in ihrer Argumentation auf Extrempositionen der Gegenseite.
Man hält diametral dagegen, um einen Ausgleich herzustellen. Das ist nachvollziehbar. Allerdings ist der Gegensatz der linken, „weltfremden Gutmenschen“ zu den Rechten als verbohrte und rassistische Chauvinisten einer, der nicht unbedingt der Realität entspricht. Beide Seiten bringen teils sehr vernünftige Argumente an. Hier dazu einige Thesen, die zwischen den Positionen vermitteln sollen:

weiterlesen

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Was wir tun können

Differenzierung oder Barbarei

(Erschienen im Migazin am 19. Februar 2016)

UnbenanntWir stehen derzeit wohl am Anfang einer unberechenbaren Entwicklung. In den deutschen Zeitungen lässt sich derzeit eine gefährlich Polarisierung beobachten. Das könnte der Anfang einer gefährlichen und unberechenbaren Entwicklung sein.  Was dagegen hilft, ist nicht das bloße Dagegenhalten, sondern Differenzierung.

Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Was wir tun können