Archiv der Kategorie: Macht

Warum die Schulz-Rakete nicht fliegt

UnbenanntFür die Taz habe ich am 30.6.2017 darüber nachgedacht, warum Martin Schulz nun doch niemanden vom Sofa reißt.

Hier lesen. 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Macht, Was wir tun können

Eine neue, linke Erzählung bieten

UnbenanntAm 2. Mai ist in der Taz mein Interview mit Nancy Fraser erschienen. Sie meint, der Kampf um Vielfalt und Minderheitenrechte und der Kampf um soziale Gerechtigkeit gehören zusammen.

 

Hier lesen.

 

 

http://www.taz.de/!5402332/

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Macht, Was wir tun können

Die Rechte will unsere Sprache ändern

UnbenanntIm Migazin erkläre ich, wie und warum die Rechten unsere Sprache ändern wollen und müssen. Erschienen am 23. Januar 2017.

Hier lesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Macht, Rassismus und Kulturrassismus

Der beste Klub der Welt

renflield

Für das Renfield Fanzine habe ich über den besten Klub der Welt geschrieben, der wie ein wohlbekanntes gallisches Dorf als einziges (naja, eins der wenigen) nicht von den grauen Herren mit den Zigarren besetzt ist.

Hier lesen. 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Geschichten, Macht, Unser Berlin

Ums Kuscheln geht es nicht

UnbenanntEin kleines Essay für die Taz: Wie“offene Debatten“ über den Islam oft durch Rassismus verzerrt werden, weshalb die schlichte Forderung nach diesen unreflektiert und naiv ist.

Hier lesen.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Islam, Macht, Rassismus und Kulturrassismus

Volksgemeinschaft: Wiederauflage des Nazijargons

UnbenanntInterview, das ich für die Taz mit dem Historiker Professor Michael Wildt geführt habe. Er erklärt darin, dass und warum der Begriff der Volksgemeinschaft so gefährlich ist.

Hier lesen. 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Macht, Nationales, Rassismus und Kulturrassismus

Wenn Rapper es eigentlich nicht so meinen

Geschrieben für den Blog der Blogrebellen auf N24, erschienen am 27.6.2016. Unbenanntdsf

Im Rap wie auf den Schulhöfen wird das Wort „schwul“ als Schimpfwort benutzt. Das ist vielleicht nicht wirklich so gemeint – beleidigt werden damit trotzdem die Falschen.

Hier lesen

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Darüber sollten wir reden, Macht, Rassismus und Kulturrassismus

PA Sports: Korrekt, aber unkorrekt

K-xXd54c (1)

Erschienen auf Blogrebellen.de am 1.6.2016.

Hier diskutiere ich für die Blogrebellen was(mit Bourdieu) ein sinnvoller Umgang mit Straßensprech sein könnte (und ein kleiner Distinktionsgewinn fällt dabei für mich auch ab).

Hier lesen. 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Macht, Was wir tun können

Das Märchen von Europas Unschuld

Gemeinsam geschrieben mit Christoph Sorg. Erschienen im „Krautreporter“ am 26.5.2016

krautreporter-logo

Warum Europa Mitschuld an Fluchtbewegungen überall auf der Welt hat.

 

Hier lesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemein, Macht

Anleitung zur sexuellen Unterwerfung (Teil I)

-> Lektion 1: Freiwilligkeit. Warum paradoxerweise Freiwilligkeit und Vertrauen das Fundament des Spiels mit sexueller Unterwerfung sind.

Bild: Wikimedia Commons

Bild: Wikimedia Commons

Neulich plante ein berühmt-berüchtigter „Pick-up Artist“, nach Berlin zu kommen, um Männern Techniken beizubringen, mit denen sie Frauen willig machen könnten. „The Claw“, heißt eine dieser Techniken, bei der das jeweilige „Objekt“ mit dem Arm umschlungen, an den Mann herangezogen und erst wieder losgelassen wird, wenn sie sich nicht mehr wehrt.
So zu handeln ist aus drei Gründen falsch: Zum einen ist es verachtenswert. Zum anderen riskiert der jeweilige Mann schwer verletzt zu werden, denn die (legitime) Reaktion der jeweiligen Frau kann sein, aggressiv Schwachstellen wie Augen, Hoden oder Finger anzugreifen und zu verletzen.
Der dritte und zentrale Denkfehler ist die Vorstellung, dass es der Herzenswunsch aller Frauen sei, unterworfen zu werden (1). Weiterlesen

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Macht, Sex, Was wir tun können

Kant buy me Love

kant67na259wk85gosblar3fTipp für die Jugend: Immer etwas von Kant dabei haben. Ideal sind dabei die signalgelben Reclamhefte. Sie fallen auf, signalisieren dennoch die edle Lust am Denken, ganz ohne die Angeberei, die mit schweren, raumgreifenden Wälzern verbunden ist. In der Bahn erntet man bewundernde Blicke, wenn man so tut, als würde man darin lesen. Beachte: Die Augenbrauen dabei genervt zusammen ziehen, als würde man mit dem Herrn Kant ganz und gar nicht übereinstimmen. Nicht vergessen, die Augen dabei schnell hin und her zu bewegen. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Geschichten, Liebe, Macht

Elendsblicke

220px-Hasenheide-Moschee-18780030-a-Mario_DuhanicErst zog ich meine verschwitzte Turnhose aus. Dann die Unterhose. Nackt legte ich mich auf die Nacktenwiese des Volksparks Friedrichshain. Die Sonne strahlte warm auf meine Genitalien. Ich war froh, dass nur vereinzelt Leute herumlagen. Ich roch sicher bestialisch nach Schweiß. Gerade hatte ich mein tägliches Dreistundentraining absolviert: Meine derzeitige Methode, mit der Sehnsucht nach Sex klar zu kommen.
Seit 14 Monaten hatte ich keinen Sex mehr gehabt. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Geschichten, Macht, Sex