Monatsarchiv: März 2016

Die Verteidigung der Volksgesundheit

Erschienen am 31.3.2016 im „Migazin“

 

UnbenanntDie sächsische AfD möchte, dass Kunst einen „positiven Bezug zur Heimat“ schafft. Das hört sich erst einmal freundlich und harmlos an. Denkt man aber den Umkehrschluss mit, zeigt sich, dass das ganz schön rechtsextrem ist. Ich zeige hier warum und was das mit einem protototalitärem und bei Mitgliedern der AfD beliebt zu sein scheinenden Konzept von „Volksgesundheit“ zu tun hat.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Nationales, Rassismus und Kulturrassismus

10 Thesen zur Flüchtlingsfrage

(Erschienen im Freitag am 17.2.2016)

8ff1d80e6b903b9c5ddf5e61de94359b_400x400Die derzeitige politische Polarisierung um die Flüchtlings- und Islamfrage ist ungeheuer gefährlich. Linke wie Rechte beziehen sich in ihrer Argumentation auf Extrempositionen der Gegenseite.
Man hält diametral dagegen, um einen Ausgleich herzustellen. Das ist nachvollziehbar. Allerdings ist der Gegensatz der linken, „weltfremden Gutmenschen“ zu den Rechten als verbohrte und rassistische Chauvinisten einer, der nicht unbedingt der Realität entspricht. Beide Seiten bringen teils sehr vernünftige Argumente an. Hier dazu einige Thesen, die zwischen den Positionen vermitteln sollen:

weiterlesen

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Was wir tun können

Differenzierung oder Barbarei

(Erschienen im Migazin am 19. Februar 2016)

UnbenanntWir stehen derzeit wohl am Anfang einer unberechenbaren Entwicklung. In den deutschen Zeitungen lässt sich derzeit eine gefährlich Polarisierung beobachten. Das könnte der Anfang einer gefährlichen und unberechenbaren Entwicklung sein.  Was dagegen hilft, ist nicht das bloße Dagegenhalten, sondern Differenzierung.

Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Was wir tun können